PETER OUT!

current music: sultans of swing - dire straits

mittwoch. ich bin gesund, obwohl ich dachte, ich würde krank. momentan sitze ich in "meinem büro". friedensplatz 3. altes, rotes backsteinhaus, zweite etage, rechts, erstes zimmer links. mein mittagspause ist in 5 minuten vorbei.  ich esse. eine meiner grundsätzlichen lieblingsbeschäftigungen. aber seitdem ich aus neuseeland gekommen bin bin ich 1. auf diät und 2. habe ich keinen hunger mehr. seltsam, mh? seltsam ist eines der worte, die ich am häufigsten sage. 4 mal in 1/2 stunde (mr. brightside hat gezählt). ich würde mir so gerne meine finger von ihm knacken lassen. mr brightside. was soll ich sagen? "eigentlich bin ich ja viel jünger als du". und uneigentlich bist du momentan 5 jahre älter als ich. bald werden es nurnoch 4 sein. naja. ist ja auch egal. die besagte person ist gerade irgendwo zwischen köln und leverkusen. wahrscheinlich beim training. auch das erscheint sehr unwichtig. ja.

mitlerweile ist es 18 Uhr. diese scheiß apple computer machen nichts vernünftig!

 

current music: everlong - foo fighters 

ich sollte gerade aufräumen oder lernen und machte nichts von dem. ich schreibe mit nüls. meinem tollen kleinen nüls (mangokönig!) der vor einem halben jahr ausgerissen ist. genau wie ich. nur auf eine andere weise und für immer (oder so). ich muss aufräumen. wirklich! ich weiß auch nicht, was ich noch sagen soll. eigentlich wollte ich schreiben, wie ich so bin nicht nur, wie ich aussehe oder so.

frage des moments: was finden wir, wenn wir uns verlieren?

 

16.1.08 18:14

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung